TTC Oppau

Suchen
Bild
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Herzlich Willkommen auf der Homepage des
1. TTC 1948 Oppau e.V.

25.04.2018 Rheinpfalz

Ludwigshafen. Während sich der TTC Oppau im Saisonfinale der Ersten Tischtennis-Pfalzliga mit einem Unentschieden begnügen musste, hat der TTV Mutterstadt seine letzte Partie gewonnen. Eine Spielklasse tiefer sammelte der TTC Oggersheim Selbstvertrauen für das anstehende Aufstiegsspiel. Die Damen des ASV Birkenheide II verpassten den möglichen Sprung in die Erste Pfalzliga denkbar knapp.
Auch ohne Gustav Knapek, der den Titel bei den südwestdeutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren verteidigte, hat der TTV Mutterstadt das letzte Saisonspiel der Ersten Tischtennis-Pfalzliga beim TTV Neustadt 9:5 gewonnen. Zwar gerieten die Gäste in den Eingangsdoppeln 1:2 in Rückstand, doch in den folgenden Einzeln siegten Rolf Ludwig, Frank Pfannebecker und Frank Schulz und drehten die Partie. Nach dem zwischenzeitlichen 4:4-Ausgleich erstickten die Mutterstadter die aufkommende Hoffnung der Gastgeber im Keim. Damit sicherte sich der TTV Rang sechs der Abschlusstabelle.Weitaus unglücklicher verabschiedete sich der TTC Oppau mit einem 8:8-Remis aus der Saison. Gegen den Tabellenzweiten TTV Albersweiler führte die Mannschaft um Heiko Kraushaar 6:3. Doch den Gästen gelang der Ausgleich. Alexander Michailidis und Thomas Wiebe brachten den TTC mit zwei Punkten in Führung. Allerdings verlor Marvin Weiß das letzte Einzel und auch im Entscheidungsdoppel hatten Harald Metzner und Fabian Bebensee das Nachsehen. Mit dem vierten Platz hat Oppau sein Saisonziel, unter die ersten fünf Mannschaften zu kommen, geschafft.

In der Zweiten Pfalzliga schlug der TTC Oggersheim den TTV Albersweiler II mit 9:3 und holte sich damit Selbstvertrauen vor dem Aufstiegsspiel am Samstag gegen Weselberg. Der TTC Oppau II beendete die Saison trotz einer 2:9-Pleite bei Meister TSV Kandel auf dem dritten Tabellenplatz. Obwohl Oppau III beim TTC Burrweiler 1:9 unterging, feierte das Team mit Rang sieben den Klassenverbleib.

Einen Platz besser schnitten die Damen des ASV Birkenheide in der Ersten Pfalzliga ab. Am letzten Spieltag gewann das Team um Tanja Myftari bei der TSG Kaiserslautern III mit 8:3.
Ein vereinsinternes Duell mit Birkenheide II wird es in der kommenden Spielzeit nicht geben. Nach einer 5:8-Niederlage beim SV Kirchheimbolanden verpasste die zweite ASV-Mannschaft die Aufstiegsrelegation und wurde nur aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses Dritter.jste




Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü