TTC Oppau

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Herzlich Willkommen auf der Homepage des
1. TTC 1948 Oppau e.V.


29.09.2022 Rheinpfalz

TTC Oppau kassiert eine Strafwertung

Ludwigshafen.Wegen einer fehlerhaften Mannschaftsaufstellung wurde der TTC Oppau in der Ersten Tischtennis-Pfalzliga mit einer Strafwertung belegt. Während Ligakonkurrent TTC Oggersheim II punktete, zog der ersatzgeschwächte TTV Mutterstadt in zwei Spielen den Kürzeren. In der Oberliga hat sich Oggersheim durch einen erneuten Sieg an die Tabellenspitze gesetzt.
Eigentlich hatte der TTC Oppau das Spitzenspiel der Ersten Pfalzliga gegen den TV Colgenstein-Heidesheim mit 6:9 verloren. Als wäre diese Niederlage nicht schmerzhaft genug, kam es noch schlimmer: Ein Fehler in der Mannschaftsaufstellung führte zur nachträglichen Strafwertung von 0:9. „Wir haben die Doppel falsch gestellt. Das war extrem dumm von uns, anders kann man es nicht sagen“, ärgerte sich TTC- Kapitän Heiko Kraushaar über den Fauxpas. Zumindest war die Niederlage – wenn auch nicht in der gewerteten Höhe – verdient. Im vorderen und mittleren Paarkreuz holte Oppau jeweils nur einen von vier möglichen Punkten. „Das ist zu wenig, wenn man gegen einen Spitzengegner bestehen will“, betonte Kraushaar.
Aufgrund zahlreicher verletzter und erkrankter Spieler musste Ligakonkurrent TTV Mutterstadt gleich zwei Partien mit einer Ersatzmannschaft bestreiten. Im Spiel bei Colgenstein-Heidesheim setzte es eine 1:9-Pleite, gegen den TTC Burrweiler unterlag die Mutterstadter Rumpftruppe 3:9. „Mit diesen Spielersorgen ist leider kein Blumentopf zu gewinnen“, stellte der ebenfalls krankheitsbedingt fehlende Spielführer Frank Schulz fest. Besser lief es für den TTC Oggersheim II, der den TTV Neustadt 9:3 bezwang und sich auf den zweiten Tabellenrang katapultierte.

Auch in der Oberliga mischt der TTC Oggersheim ordentlich mit. Dank eines souveränen 7:3-Erfolgs gegen den TTC Nünschweiler eroberte der Aufsteiger direkt die Tabellenführung. Nach Punkteteilung in den Eingangsdoppeln sorgten Kevin Rief, Marcel Tröger und Francesco Maragioglio mit jeweils zwei Einzelsiegen für den Triumph.






Gut gerüstet in die neue Saison


Trainingswochenende in Grenzau


12 Jugendliche und 6 Erwachsene besuchten vom 2.09. – zum 4. 09.2022 ein Trainingswochenende in der Tischtennisschule Zugbrücke Grenzau.

Trainingsfleißig und für jeden Tipp offen zeigten sich die Spieler der Jugend-und Erwachsenenmannschaften.

Schon nach der Ankunft und Begrüßung am Freitag wurde trainiert, Abendessen gab’s hinterher.
Auch die in Gruppe 2 eingeteilten Erwachsenen mussten noch ran, leider mit vollem Magen, trotzdem mit Ehrgeiz und Fleiß.

Am Samstag standen zwei Trainingseinheiten auf dem Programm. Hier gaben Anton Stefko und Janos Istvan Illi Tipps und Anregungen für die Verbesserung des Spiels jedes einzelnen.

Ein gemeinsamer Abend bei Billard und Darts, Gesprächen und Unterhaltung schloss den Samstag ab.

Auch der Beginn der Trainingseinheit am Sonntag um 8:00 Uhr schreckte die Jugendlichen und Erwachsenen nicht ab. 7:00 Uhr Frühstück, umziehen und ab in die Turnhalle, alle machten mit.

Danach noch einmal das hervorragende Mittagessen genießen, das Buffet räubern und den tollen Nachtisch genießen, schlossen dieses arbeitsintensive Wochenende ab und die Jungs werden voll motiviert und mit verbesserter Technik in die anstehende Runde starten.

Gute Vorbereitung ist alles!!!







 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü