TTC Oppau

Suchen
Bild
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Geschichte

Geschichte des Vereins

1. Tischtennisclub 1948 Oppau e.V. ein Sportverein mit Tradition

Am 1. September 1948 gründeten 25 Sportfreunde die Tischtennisabteilung im ASV 1945 Oppau. Der Spielbetrieb wurde unmittelbar danach im Nebenzimmer der Gaststätte "Deutsche Haus" zunächst an einem Tisch aufgenommen.

Bereits in der Saison 1948/49 gewann die erste Herrenmannschaft den Meistertitel in der Kreisklasse und stieg in die Bezirksklasse auf. Nach einer weiteren erstklassigen Runde war der Aufstieg in die damals höchste Spielklasse - die Oberliga Pfalz - erreicht.

Im Lauf der Jahre 1949-1951 trennten sich verschiedene Abteilungen vom Großverein ASV. Die Tischtennisspieler gründeten am 17. August 1951 den 1. Tischtennisclub 1948 Oppau. Damals spielten bereits 6 Mannschaften um Punkte: 4 Herren-, 1 Damen- und 1 Jugendmannschaft.

Nach Jahren sportlicher Berg- und Talfahrt, bedingt durch das Suchen einer geeigneten Sportstätte, (innerhalb von 4 Jahren musste man zehnmal umziehen), ging es ab 1969 mit dem Umzug in die Turnhalle der Pestalozzischule Oppau wieder aufwärts. An maximal 7 Tischen war jetzt eine gute Jugendarbeit möglich, auf die der Verein größten Wert legt.

Eine gute Vereinsarbeit ist ohne die ehrenamtliche Tätigkeit der Vorstandsmitglieder nicht denkbar. So sollten vor allem die 1. Vorsitzenden Edgar Köstlmaier (1962 bis 1975) und Richard Reuther (1975 bis 2009) sowie Sportwart Egon Schmitt (seit 1971) genannt werden.

Auch über die Grenzen von Oppau und Ludwigshafen hinaus konnte der TTC Oppau auf sich aufmerksam machen. So vertraten Helmut Heuberger und Walter Biebel vom TTC den Südwesten bei den deutschen Meisterschaften, Seniorenmannschaften konnten Meisterschaften im südwestdeutschen Bereich feiern und an Deutschen Meisterschaften teilnehmen.

Zurzeit zählt der 1. TTC 1948 Oppau 160 Mitglieder, davon sind 27 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.

Im Pfälzischen Tischtennisverband gehört der Club zu den renommierten Vereinen und schickte in die Verbandsrunde 2003/2004 insgesamt 16 Teams in die Wettkämpfe: 7 Herren-, 1 Senioren-, 1 Damen-, 2 Jugend- und 5 Schülermannschaften. Das Aushängeschild war die 1. Herrenmannschaft, die nach Wechsel von Erfolgen und Misserfolgen seit 2003 in der Oberliga um die Punkte kämpfte, ein weiterer Höhepunkt in der Vereinsgeschichte des 1.TTC.

Nach diesen erfolgreichen Jahren und Höhenflügen ging es leider auch mal wieder rückwärts mit den Erfolgen. In der Saison 2008/2009 wird die erste Mannschaft den Aufstieg zurück in die erste Verbandsliga anstreben, vier weitere Mannschaften kämpfen um Punkte in den verschiedenen Ligen der Pfalz, eine Seniorenmannschaft ist in der Altersklasse Ü 50 am Start, nach erfolgtem Aufstieg in die Bezirksliga kämpfen die Damen um weitere Erfolge in dieser für sie neuen Liga.

Der Vorstand hat neue Gesichter in seinen Reihen, neue Ideen und neuer Schwung sprechen für einen Aufbruch zu wieder besseren Zeiten. Als Nachfolger von Richard Reuther leitet seit 2009 Harry Metzner als 1. Vorsitzender die Geschicke des Vereins.

Mit neuem Trainer haben wieder mehr Kinder und Jugendliche Motivation für den Sport mit dem kleinen Zelluloidball gefunden. Zwei Jugendmannschaften und eine Schülermannschaft nehmen an Rundenspielen teil.

Neben dem Sport pflegt der 1. TTC Oppau auch die Geselligkeit. Beim alljährlichen Grillfest und bei verschiedenen Vereinsfeiern wird das Zusammengehörigkeitsgefühl gefördert und ausgebaut.
Auch im Oppauer Gemeindeleben ist der Verein bei Fastnachtsumzügen, Kerweeröffnungen und anderen Veranstaltungen stets präsent.

Es gibt jetzt auch noch einen Förderverein „Freunde des TTC Oppau e.V.“, der finanziell und ideell den Verein unterstützt.
Auf die nächsten 60 Jahre!!!!

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü